Norddeich – erleben Sie Land und Leute mit dem Fahrrad

Radfahren am Deich

Die Nordseeküste ist einzigartig. Es ist das Zusammenspiel des außergewöhnlichen Klimas und der einzigartigen Naturlandschaft des Deutschen Wattenmeeres, die raue See auf der einen Seite, das weite, grüne, flache Land auf der anderen, die diesem Landstrich seinen besonderen Charme verleihen. 

Doch darüber hinaus heißt es auch, dass „hier oben“ ein ganz besonderer Menschenschlag lebt – ebenso einzigartig wie die Natur. 

„Land und Leute“ heißt eine 22 Kilometer lange Fahrradtour, auf der Sie die einzelnen prägenden Elemente dieser Region erleben und im wahrsten Sinne des Wortes „erfahren“ können. Ob es dabei um die ostfriesische Tier- und Pflanzenwelt geht, die Salzwiesen, den notwendigen Küstenschutz oder um so charakteristische Merkmale wie die Warften und Windräder, immer steht auch der Mensch im Mittelpunkt.

Lernen Sie die Welt hier oben nicht nur kennen, sondern auch verstehen. Insgesamt 15 Informationstafeln entlang des Weges durch die Westermarsch liefern Ihnen zahlreiche Informationen und wissenswerte Fakten. Auch die Besonderheiten der ostfriesischen Landwirtschaft rücken in den Fokus. 

Neben der wunderbaren Naturlandschaft und den informativen und attraktiv gestalteten Schautafeln ist der Fahrradweg mit zusätzlichen Video- und Audiobeiträgen ausgestattet. Dabei kommen die Menschen des Norderlandes zu Wort – die Landwirte, Jäger und Ingenieure. Also all jene, die Ihnen näherbringen können, weshalb dieses Land so ist, wie es ist. 

Die thematischen Stationen der Fahrradtour „Land und Leute“

Deichbruch

Die erste Station informiert Sie über die Notwendigkeit der Deichsicherung. Was wäre, gäbe es den Seedeich nicht? Welche Rolle spielen die Schafe auf dem Deich? Wie sieht Deichschutz heute aus im Gegensatz zu früher, als es immer wieder zu katastrophalen Überflutungen kam?

Gulfhöfe

Gulfhöfe gehören zur Tradition dieses Landstriches einfach dazu. Die imposanten Wohn- und Wirtschaftsgebäude haben eine Jahrhundertalte Geschichte, die Sie an dieser Station nachverfolgen können. Erfahren Sie, inwiefern diese Höfe auch heute noch bewirtschaftet werden. 

Getreideanbau

Die Marschböden sind besonders fruchtbar und eignen sich daher hervorragend für den Ackerbau. Hier erfahren Sie, welche Art von Weizen hier überwiegend angebaut wird. 

Küstenschutz

Unsere Fahrradtour führt immer entlang des Deiches. Da bietet sich die Frage nach dem Küstenschutz an. Informationstafeln geben Auskunft zu den so genannten “Lahnungen”, jenen Dämmen, die den Westermarscher Hauptdeich schützen.

Vogelwelt

Die Vogelwelt im Wattenmeer ist artenreich und interessant. Nicht nur heimische Vogelarten sind hier zu finden, sondern auch Zugvögel, die auf der Durchreise sind. Wann sind sie hier anzutreffen? Und warum ist das Wattenmehr eine so hervorragende Nahrungsquelle für sie?

Salzwiesen und Watt

Die Salzwiesen und das Watt sind landschaftliche Höhepunkte der Nordseeküste. Diese Station erinnert an die Schutzbedürftigkeit des Wattenmeeres. Auf der Informationstafel wird deutlich, inwieweit dies möglich ist, und was Besucher beachten sollten.  

Windenergie

Wind gibt es an der Nordseeküste mehr als genug. Da bietet es sich an, diese Energie zu nutzen. Vom Fahrradweg aus führt die Westermarscher Straße zu einem Windpark. So erhalten Besucher wichtige Informationen zu den getriebelosen Windenergieanlagen.

Warften in der Marsch

Warften sind eine Schutzvorrichtung für Mensch und Tier, wenn es zu Überflutungen kommt. Hier an der Küste sind sie unerlässlich und gehören zu den wichtigen Informationen einfach dazu. Hier erfahren Sie, wie die künstlichen Hügel zum Schutz gegen die Flut errichtet werden.

Einheimische Wildarten

Gleich zwei Schautafeln sind den heimischen Wildarten gewidmet. Dabei geht es auch um die Aufgaben, die ein Jäger verrichten muss. 

Grünland

Was ist Grünland? An dieser Station wird klar, dass es sich dabei nicht nur einfach um „Grad“ handelt. Gräser, Wiesen und Fluren sind Lebensraum für zahlreiche Tierarten. Sie gehören ebenso zu der schützenswerten Naturlandschaft der norddeutschen Küste. 

Landwirtschaft

Diese Etappe der Land-und-Leute-Tour informiert über die Tradition der ostfriesischen Landwirtschaft – über den Getreideanbau hinaus. 

Entwässerung

Interessante Einblicke bietet auch die Station „Entwässerung“. Das Land liegt kaum über dem Meeresspiegel, es wird also schnell deutlich, dass dieses Thema für den ostfriesischen Landstrich von großer Bedeutung ist. 

Nachwachsende Rohstoffe

Die letzte Station liefert Informationen zum Thema Nachhaltigkeit – ein aktuelleres Thema als je zuvor. Die bereits bestaunten Windräder bilden dabei nur einen Aspekt. Hier erfahren Sie beispielsweise, wir in dieser Region Rapsöl als Bio-Diesel verarbeitet wird.

Mit der letzten Station endet die Land-und-Leute-Tour, und man kann zu Recht sagen, dass Sie nicht nur eine herrliche Fahrradtour in der einzigartigen Küstenlandschaft unternommen haben, sondern auch Land und Leute nähergekommen sind. Vielleicht haben Sie die Region sogar mehr als zuvor lieben gelernt.