Die Nordsee entdecken: Ausflüge mit der ganzen Familie

Bild von Dieter Ludwig Scharnagl auf Pixabay

Die Küste Norddeichs hat einiges zu bieten. Ganz besonders Familien genießen hier nicht zuletzt aufgrund des vielseitigen Freizeitangebots unvergessliche Ferien. Doch das Abenteuer endet längst nicht an der Wasserkante. Insbesondere die vorgelagerten Inseln bieten herrlichen Ausflugmöglichkeiten.

Mit der Fähre nach Norderney oder Juist überzusetzen, ist bereits ein großartiges Erlebnis. Noch eindrucksvoller gestaltet sich der kurze Flug über die wogende Nordsee auf die Inseln Baltrum und Langeoog. Jeder dieser Inseln besitzt einen besonderen Charme. Sie können den Tag entspannt mit einer Inselerkundung, gutem Essen und einem Strandbesuch verbringen, ehe Sie am Abend nach Norddeich zurückkehren.

Darüber hinaus werden von Norddeich aus auch Ausflugsfahrten in den Nationalpark Wattenmeer, zu den Seehundbänken, zur Insel Norderney und ins hübsche Greetsiel angeboten. Wer sich für die Arbeit der Nordseefischer interessiert, kann dies auf einem der Fischkutter nachempfinden. Zu guter Letzt bergen Schiffsfahrten über das ostfriesische Kanalnetz im Binnenland ebenfalls schöne Erlebnisse für Groß und Klein.

Schiffsfahrten ab Norddeich

Die Inseln Juist und Norderney sind vom Hafen Norddeich aus in jeweils einer Stunde mit dem Schiff erreichbar – ideal für einen schönen Tagesausflug. Die Inseln sind nur bedingt mit dem Auto befahrbar. Für Besucher bedeutet dies ein größtmögliches Maß an Erholung. Norderney ist nach Borkum die zweitgrößte ostfriesische Insel und darüber hinaus ältestes Seebad der Nordseeküste. Ein Besuch lohnt also allemal. Auch auf der kleineren Insel Juist lässt es sich herrlich entspannen.

Gerade Kinder wollen an der Nordsee dem inoffiziellen Nationaltier – dem Seehund – einen Besuch abstatten. Auf einer Ausflugsfahrt zu den Seehundbänken kommen sie dem gemütlichen kleinen Kerl ganz nah. Bei schönem Wetter sonnen sich ganze Gruppen von Seehunden auf den Sandbänken und lassen sich auch von dem Ausflugsschiff nicht stören.

Auf die komplett autofreie Insel Langeoog sowie zum hübschen Fischerstädtchen Greetsiel finden ebenfalls regelmäßig Ausflugsfahrten statt. Teilweise sind diese mit ergänzenden kurzen Busfahrten verbunden.

Maritime Abenteuer auf dem Fischkutter

Die Fahrt auf dem Fischkutter ist für Kinder ein einzigartiges Erlebnis. Möglich macht dies Kutter-Kapitän Heiner auf seinem nostalgischen Fischkutter Nordmeer NOR225. Mit diesem geht es zunächst zu den Seehundbänken, den gemütlichen Gesellen „Guten Tag“ sagen. Spannende Einblicke in die Nordsee-Fischerei erhalten Groß und Klein, wenn Kapitän Heiner den Kutter mit all seinen Funktionen erklärt. Um den täglichen Fang zu veranschaulichen, wird ein Schleppnetzt ausgeworfen, und die Passagiere können aus nächster Nähe beäugen, was aus der Nordsee an Deck gezogen wird.

Zum Abschluss erhält jeder Fahrgast eine Urkunde, die ihn als “Leichtmatrose” vom Norddeicher Wattengebiet ausweist. Kinder sind ganz besonders stolz auf dieses Andenken.

Wer sich für die Kutter begeistert, sollte Norddeich unbedingt besuchen, wenn der jährliche Kutterkorso stattfindet. Rund 20 Schiffe präsentieren sich hierbei den Besuchern.

Ausflüge zu den Ostfriesischen Inseln

Die ostfriesischen Inseln sind allesamt einen besuch wert. Jede Insel ist besonders. Gemein ist ihnen jedoch der meist kilometerlange Sandstrand und der unendlich scheinende Horizont. Neben der Möglichkeit, die Inseln mit einem der Schiffe anzusteuern, bieten sich verschiedene Alternativen. In nur fünf Minuten sind einige Inseln beispielsweise mit dem kleinen Flugzeug erreicht. Der Flug ist zwar kurz, jedoch voller eindrucksvoller Aussichten. Die nahe gelegenen Inseln lassen sich bei Ebbe auch zu Fuß erreichen. Dazu gibt es organisierte Wattwanderungen, bei denen der Wattführer großartige Einblicke in den Nationalpark Deutschen Wattenmeer und seinen vielfältigen Bewohnern geben kann. So wird der Weg zur Insel eine spannende Erlebnistour, bei der selbst die Jüngsten die Anstrengungen gerne in Kauf nehmen. Wattwanderungen sollten jedoch nur mit einem ausgewiesenen Führer durchgeführt werden. Erkunden Sie aus Sicherheitsgründen niemals das Watt auf eigene Faust!

Informationen zu allen Ausflügen gibt es bei der Kurverwaltung Norden-Norddeich.